Menu

Österreichische Tribologische Gesellschaft

„Best Lecture Award 2018“ für Univ.-Prof. Dr. Carsten GACHOT >
< ECOTRIB 2019 - Announcement
24 November 2018 19:32 Alter: 19 days
Kategorie: Neuigkeiten_OETG

Exzellenzzentrum für Tribologie in Wiener Neustadt

COMET-Vorhaben „InTribology1“ eingereicht


Die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbH (FFG) hat im Frühjahr 2018 eine Ausschreibung im Rahmen des COMET-Programms1 veröffentlicht, mit dem zur (Wieder-)Einreichung von „COMET-K2-Zentren“ (Laufzeit ab 2020) eingeladen wurde. Gemäß Programm-Richtlinien steht für derartige K2-Zentren „die Fokussierung existierender sowie der Aufbau neuer Kompetenzen durch die Zusammenarbeit mit international renommierten ForscherInnen, wissenschaftlichen Partnern und Unternehmen in einem gemeinsamen strategisch ausgerichteten Forschungsprogramm auf höchstem Niveau“2 im Vordergrund.

Bis zum Herbst 2018 wurde auf Basis von mehr als 100 Unterstützungserklärungen von Unternehmenspartnern und Wissenschaftspartnern der Förderantrag "COMET K2 Tribology Intelligence – Customized Tribology for Industrial Innovations (Akronym: InTribology1)" ausgearbeitet und zeitgerecht vor dem 24. Oktober 2018 eingereicht. Nunmehr ist die Phase der Begutachtung, welche Ende Mai 2019 mit einem Expertenhearing abgeschlossen wird. Die Veröffentlichung der Förderentscheidung ist mit Anfang Juni 2019 zu erwarten.

Bei positiver Entscheidung über den Förderantrag wird von der FFG mit der AC2T Research GmbH als Trägerorganisation ein Fördervertrag für 4 Jahre abgeschlossen, auf Basis dessen insbesondere längerfristige Vorhaben im Bereich der industriellen Forschung und der experimentellen Entwicklung sowie damit zusammenhängende Projekte im Bereich der Grundlagenforschung etwa zur Hälfte mitfinanziert werden. Im Mittelpunkt steht dabei ein gemeinsam von Wissenschaft und Wirtschaft erstelltes Forschungsprogramm. Eine Beteiligung aus Wirtschaft und Wissenschaft ist unabhängig von der Organisationsgröße, der Branchenzugehörigkeit, aber auch des geografischen Standortes möglich. Somit können auch internationale Projektpartner anteilig am Forschungsprogramm mitwirken.

Falls Sie Interesse an einer Projektzusammenarbeit haben, steht ihnen gerne die AC2T-Geschäftsführung (Dr. Andreas PAUSCHITZ, andreas.pauschitz@ac2t.at) als Ansprechpartner zur Verfügung.

20.11.2018 / Andreas PAUSCHITZ

 

1 https://www.ffg.at/comet-competence-centers-excellent-technologies

2 https://www.ffg.at/comet-4-ausschreibung-k2-zentren