Menu

Österreichische Tribologische Gesellschaft

Der Verein

Die Österreichische Tribologische Gesellschaft (ÖTG) ist seit 1976 als Arbeitsgemeinschaft für Reibungs-, Verschleiß- und Schmierungstechnik tätig. Dem wissenschaftlichen Verein gehören in- und ausländische Industriebetriebe sowie Forschungsinstitute an.

Die ÖTG versteht sich im Fachgebiet der Tribologie als Vermittler zwischen Industrie und universitären wie auch außeruniversitären Institutionen der Forschung und Entwicklung.

Im Vordergrund steht die Förderung aller Gebiete der Tribologie als Lehre von Reibung und Verschleiß, einschließlich deren Anwendung auf die Instandhaltung und Qualitätssicherung. Insbesondere wird - auf wissenschaftlicher und ökonomischer Basis - die praxisbezogene Klärung von Problemen angestrebt, die sich bei relativ zueinander bewegten Bauelementen in Folge von Reibung und Verschleiß ergeben.

Tribologische Gesellschaften, die in der Dachorganisation International Tribology Council (ITC)zusammengeschlossen sind, gibt es in allen wichtigen Ländern Europas (bzw. weltweit). In Österreich betreut die ÖTG im Themengebiet der Reibungs- und Verschleißtechnik die Öffentlichkeitsarbeit sowie setzt Initiativen hinsichtlich der Weiterbildung, aber auch der konkreten Beratung von Ingenieuren und Technikern.

Seit 2002 ist die ÖTG Gründungsplattform und größter Miteigentümer der AC2T research GmbH, dem österreichischen Kompetenzzentrum für Tribologie, in Wiener Neustadt. Das Kompetenzzentrum ist eines von nur fünf COMET-K2-Zentren, welche anwendungsorientierte Grundlagenforschung betreiben.


Reiben Sie sich nicht auf, rufen Sie uns an!